Home / News / Waschbären brauchen jetzt Deine HILFE zum (Über)leben!

Waschbären brauchen jetzt Deine HILFE zum (Über)leben!

Waschbären benötigen dringend Hilfe zum (Über)leben!

Durch die neue EU Verordnung kommen neue Probleme!
Wie jedes Jahr haben sich viele Päppler bereit erklärt die vielen Waschbärwaisen (im Jahr 2016 waren es 523 kleine Waschbären und 17 große) aufzuziehen.  Das Ziel war sie im Herbst in die Freiheit oder an Privatleute, Zoos, Parks usw. zu vermitteln.

Aber seit dem 03.08.2016 geht es nicht mehr! Die neue EU Verordnung hat ein Haltungsverbot für Waschbären erlassen! Erlaubnis, die Tier zu vermitteln oder gar in die Natur zurückzusetzen ist nun strengstens verboten!
Lediglich die Personen, die Waschbären vor dem 03.08.2016 besessen haben, können sie auch unter bestimmten Voraussetzungen behalten!

Viele Päppler sind nun gezwungen Gehege zu bauen und die Tiere kastrieren zu lassen (auch gesetzlich vorgeschrieben) – wenn sie eine Beschlagnahmung durch das Veterinäramt verhindern wollen! Da sie ihre Bärchen lieben, sind viele dazu auch bereit. ABER…..nicht jeder hat das Geld dafür! Ein Gehege für 2 Bärchen muss  mindestens die Größe von 30m² mit 3m Höhe (ausbruchssicher) haben. Kosten: Minimum 1500€. Eine Kastration im günstigsten Fall: 1 Rüde ca. 70 – 100€, eine Fähe um die 150€! Eine komplette Impfung: 70€ pro Tier!

Alternative: Beschlagnahmung! Diese wird selten gut enden, da auch die Ämter natürlich nicht wissen wohin sie mit den Bärchen sollen! Denn schließlich gilt das Halte- und Aufnahmeverbot für ALLE! Auch für Zoos und Parks! Was bleibt also übrig? Der Tod? Das werden wir wohl nie erfahren, aber vermuten können wir es …Denn Waschbären sind Deutschlands Prügelknaben...

7 Waschbären brauchen Hilfe
Nun bekommen wir viele Hilferufe mit der Bitte um Unterstützung! Es werden Gelder, Materialien und Helfer benötigt für Gehegebauten oder Gehegeerweiterungen sowie finanzielle Hilfen bei Kastrationen und Impfungen! Akut geht es gerade um 3 Familien. Eine von ihnen hat 7 Bärchen! Ein Bär ist sogar schon 10 Jahre alt. Der vorherige Besitzer wollte ihn nicht mehr und hatte ihn jahrelang in 12m² eingesperrt. Sie nahmen auch diesen älteren Herren bei sich auf um ihn ein schönes weiters Leben zu ermöglichen! (Auf dem Bild ganz rechts).

Wir bitten sehr selten um Hilfe für Spenden! Aber diesmal müssen wir es tun! 
Bitte unterstützt uns, damit wir die Kastrationen, Impfungen und das Bauen von Gehegen für viele Waschbären ermöglichen können, damit sie nicht beschlagnahmt werden!

Spenden kann man über Paypal: paypal@schutz-der-waschbaeren.de
oder über das Konto der:
Deutsche Skatbank
IBAN: DE18 8306 5408 0004 9520 57
BIC: GENODEF1SLR     Verwendungszweck: Hilfe für Gehegebau und Tierarztkosten

Ein herzliches Dankeschön!

Check Also

Anti – Pelz Demo in Hamburg – Tragt kein Echtpelz!

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. ruft zu einer großen Anti-Pelz-Demonstration gemeinsam mit uns, Schutz …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.