Home / Mensch und Waschbär / Wie verhindere ich den Einzug von Waschbären auf meinem Dachboden

Wie verhindere ich den Einzug von Waschbären auf meinem Dachboden

Hier ein paar wirksame Hilfestellungen:

Tipp 1

Waschbären haben gerne auf Dächern ihr Tagesversteck. Auf dem Dach selbst bieten dann verschobene Ziegel oder Öffnungen, die die geschickten Tiere gegebenenfalls auch vergrößern, den Eingang zum Dachboden oder in Zwischendecken. Auch der Schornstein kann als Tagesquartier dienen, daher auf dem Schornstein ein Metallgitter anbringen. Mögliche Schlupflöcher mit Schornsteinhaubedauerhaften Baumaterial schließen.
Herabhängende Äste von Bäumen dienen den Tieren oft als Überweg. Deshalb: Benachbarte Bäume neben dem Haus gut zurückschneiden!

 

 

 

Tipp 2Blechmanschette

Auch über die Dachrinne kommt das Tier mit den geschickten Pfoten ins Haus. Ummanteln Sie das Fallrohr mit einem einen Meter breiten Blechstreifen oder einer Acrylmanschette. Daran findet der Waschbär keinen Halt.

 

 

Tipp 3

Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Brot und Obst nicht auf den Komposthaufen werfen.
Unproblematisch sinrac2d Garten-und Gemüsereste sowie Kartoffelschalen. Auch Obst liebt der Feinschmecker sehr. Fallobst sammeln und reifes Obst ernten. Obstbäume mit einem mindestens 1 m hohen Blechring am Stamm gegen Hochklettern schützen.
Wer sich mechanisch absichern will: Schnellkomposter aus Plastik schützen den Inhalt dank ihrer glatten Wände. Sorgen Sie außerdem dafür, dass die Tiere nicht über benachbarte Zäune auf den Komposter klettern können. Das gleiche gilt übrigens auch für Mülltonnen. Hier hat es sich außerdem bewährt, die Tonnen mit Ketten oder Spanngurten zu sichern. Gelbe Säcke erst am Abholtag früh herausstellen, ansonsten in verschließbaren Boxen aufbewahren. Keine Nahrungsreste in öffentlichen Papierkörben hinterlassen!

 

Tipp 4

Für Waschbären ist die Katzenklappe ein praktischer Zugang zum Haus. Sie öffnen manchmal sogar per Chip gesicherte Modelle. Besser ist es, die Klappe so anzubringen, dass sie nur springend, nicht kletternd erreicht werden kann, beispielsweise in einem höher gelegenen Fenster. Futter für Haustiere nicht im Garten oder auf der Terrasse über Nacht belassen.

Tipp 5

Wenn alle Tipps und Tricks nichts nutzen, muss ein Fachmann her. Er kann beispielsweise eine elektronische Sicherung installieren. Ähnlich wie bei einem Elektrozaun verteilt eine solche Anlage bei Berührung leichte Stromschläge. Zusätzlich hilft der Fachmann, Kletterwege zu finden und Schornsteine sachgerecht zu verschließen.

Tipp 6

Diesen besonderen Tipp erhielten wir von einem Waschbärfreund! Sein Text:

Man kann einen Waschbären fernhalten, indem man Menschen-Urin auf die Zugangswege und in der Lokalität selbst (also z.B. Dachboden) verpritzt. Diese Methode wurde bereits sehr erfolgreich angewendet. Vermutlich ist der Urin eines Mannes besonders erfolgreich. Die intelligenten Bären können Männerurin und Frauenurin durchaus unterscheiden.

Probiert es aus und teilt uns Eure Ergebnisse mit!

Check Also

Anti – Pelz Demo in Hamburg – Tragt kein Echtpelz!

Der Hamburger Tierschutzverein von 1841 e.V. ruft zu einer großen Anti-Pelz-Demonstration gemeinsam mit uns, Schutz …

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.